Gemeinsam wohnen am Grind
Suche:

Anmeldung:


Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

Anfang 2010 fanden sich Menschen zusammen, die gemeinsam Überlegungen und Planungen zu einem "Generationen-verbindenden-Wohnen" anstellten. Die Ideen entwickelten sich, nahmen nach und nach Gestalt an, so dass im Mai 2011 der Verein "LebensRaum e.V" gegründet wurde. Er organisiert die Kommunikation zwischen Projektpartnern, Vereinsmitgliedern, öffentlichen Institutionen, Interessierten usw. . In der folgenden Zeit entwickelten sich Projekte, die räumlich im Großraum Düsseldorf angesiedelt sind. 

Das Projekt "Wohnen am Grind" ist seit Mitte 2013 in Stürzelberg aktiv und plant und gestaltet ein Wohnprojekt für ca. 12-14 Wohneinheiten. Ziel soll es sein in der Rechtsform einer Eigentümergemeinschaft (nach WEG) individuelles Eigentum mit einem sozialen Miteinander zu kombinieren.

Philosophie
Unter Gemeinschaftlichem Wohnen verstehen wir mehr als eine bloße Ansammlung von Bewohnern unterschiedlichen Alters. Wir wollen das gemeinschaftliche Füreinander fördern, ohne das individuell benötigte Maß an Freiheit und Rückzug zu behindern. Jeder kann seine Fähigkeiten in die Gemeinschaft einbringen und von der Gemeinschaft partizipieren, kann die Chance nutzen lang gehegte Wünsche zu verwirklichen: ein Gemüsegarten?  Kunst und Kultur, Sport, Kochen ... ?
 
Menschen aller Altersgruppen, unterschiedlichster Herkunft, mit oder ohne Handicap unterstützen sich gegenseitig durch kleine Hilfen im Alltag. Geleitet werden wir bei unseren Überlegungen von dem Gedanken einer „Sozialen Inklusion“. Diese sehen wir verwirklicht, wenn jeder Mensch in seiner Individualität von der Gesellschaft akzeptiert wird und die Möglichkeit hat in vollem Umfang an ihr teilzuhaben. Das Vorhandensein von Unterschieden in all seiner Vielfalt ist dabei die Normalität. 
 
Wir streben eine Wohnqualität und Wohnausstattung an, die modernen und auch barrierefreien Ansprüchen gerecht wird, die ökologische Techniken nutzt und finanzierbar ist. Flexibles Wohnen soll möglich sein. Junge Familien benötigen viel Raum für Kinder und Hobbies - andere Lebenssituationen haben vielleicht einen eher geringeren Bedarf. 
 
Wir wollen ein naturnahes Wohnumfeld gestalten, in dem wir uns begegnen können, in dem Leben-Arbeiten-Freizeit stattfindet, ohne die nervöse Betriebsamkeit einer Stadt. Wir haben eine lebendige Atmosphäre vor Augen, in der sich Menschen in den unterschiedlichsten Bereichen zusammenfinden und ergänzen können.
 
All’ das kann Wirklichkeit werden – mit Eigeninitiative, gestützt von der Gemeinschaft, als eine echte, menschliche Bereicherung des Lebens.
 

Leben in seiner ganzen Vielfalt!